Siegerkliniken

Die mit dem Award Patientendialog ausgezeichneten Kliniken und Krankenhäuser setzen Maßstäbe in der Patientenkommunikation. Damit ist der Award auch ein starkes Plädoyer für eine werteorientierte und letztlich wohnortnahe Gesundheitsversorgung, die Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt stellt.

Was zeichnet die Gewinnerkliniken aus, welche Projekte haben die prominent besetzte Jury jeweils besonders beeindruckt? Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die Sieger der vergangenen Jahre (alphabetische Reihenfolge) mit ihren Leichtturmprojekten.

Logo der Alexianer Christophorus Klinik

Alexianer Christopherus Klinik Münster

Die 2019 auf Rang drei platzierte Alexianer Christopherus Klinik Münster beeindruckte die Jury aufgrund einer Besonderheit:

Gebäude DRK-Krankenhaus_Clementinenhaus

DRK-Krankenhaus Clementinenhaus Hannover

„Klein, charmant und spezialisiert“ diese Merkmale kennzeichnen das 2018 zweitplatzierte DRK-Krankenhaus Clementinenhaus.

Gebäude Klinikum Dortmund

Klinikum Dortmund                                            

Sieger des Jahres 2018: Check-In über die Homepage, Übersetzung der Website-Inhalte in einfache Sprache, selbst entwickelte Vorsorge-Apps.

Gebäude Klinikum Nürnberg (Nachts)

Klinikum Nürnberg                                     

Für den dritten Platz des Klinikums Nürnberg im Jahr 2019 würdigte die Jury insbesondere die nachweislich patientenorientierte Arbeit von …

Gebäude St. Elisabeth-Krankenhaus Hohenlind

St. Elisabeth-Krankenhaus Hohenlind         

Das 2019 erstplatzierte Krankenhaus Hohenlind überzeugte die Jury mit einem ganzen Portfolio an patientenorientierten Projekten.

Gebäude Universitätsmedizin Göttingen

Universitätsmedizin Göttingen             

Für den 3. Platz 2018 hob die Jury in ihrer Begründung die vielfältigen Initiativen an der Universitätsmedizin Göttingen hervor:

Gebäude Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Den zweiten Platz des Award Patientendialog 2019 erhielt das Uniklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) insbesondere für das Projekt „Making SDM a Reality“.