Rückblick Patientendialog 2018

Verleihung des Awards auf dem Deutschen Krankenhaustag 2018

Check-In über die Homepage, Übersetzung der Website-Inhalte in einfache Sprache, selbst entwickelte Vorsorge-Apps: Es gibt wohl nichts, was es am Klinikum Dortmund in Sachen Innovation und Patientenservice nicht gibt: Dafür wurde das Krankenhaus mit dem 2018 erstmals verliehenen Award Patientendialog ausgezeichnet. Die Ränge zwei und drei gingen an das DRK-Krankenhaus Clementinenhaus Hannover und die Universitätsmedizin Göttingen. Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich!

Das Klinikum Dortmund freut sich über den Award Patientendialog als “Nobelpreis für das Patienteninteresse


Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft und Mitglied der Patientendialog-Jury, überreicht Marc Raschke, Leiter Marketing am Klinikum Dortmund, den Award Patientendialog.

Grußwort des Beauftragen der Bundesregierung für die Belange der Patienten anlässlich des Patientendialogs 2018


Eindrücke von der Verleihung des Awards Patientendialog auf dem 41. Deutschen Krankenhaustag am 14. November 2018 am Rande der weltgrößten Medizinmesse Medica: (linkes Bild:) Die Vorstände des Bundesverbandes Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG e.V.) und Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern (BPiK e.V.) gemeinsam mit Referenten und dem Gewinner | (Bild in der Mitte:) Podiumsdiskussion | (rechtes Bild:) Gewinner des Awards Marc Raschke, Leiter Marketing am Klinikum Dortmund.


Referenten der Fachtagung des BPiK auf dem Deutschen Krankenhaustag (vlnr): Birgit Huber, Geschäftsführerin DRK-Krankenhaus Clementinenhaus Hannover, Dirk Heidenblut, Abgeordneter im Deutschen Bundestag und Mitglied des Gesundheitsausschusses, Detlef Schliffke, 1. Vorsitzender des BPiK, Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).


Rückblick: das Symposium Patientendialog 2018

Ärzte benötigen mehr Zeit für den Dialog mit ihren Patienten : Das ist Tenor des ersten Symposiums Patientendialog, das am 18. und 19. Oktober 2018 vor rund 80 Ärzten, Beschwerdemanagern, Patientenfürsprechern, Patientenvertretern und weiteren Experten aus dem Gesundheitswesen am Offenburger Ortenau Klinikum stattfand. Ausrichter waren der Bundesverband Beschwerdemanagement in Krankenhäusern (BBfG) und der Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern (BPiK).

„Wenn soziale Bereiche wie Krankenhäuser zu Wirtschaftsunternehmen umdefiniert werden, ist die Situation von Patienten gefährdet“, mahnt der an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg lehrende und bundesweit in der Gesundheitsbranche bekannte Medizinethiker Prof. Dr. Giovanni Maio. Er bemängelt, dass Krankenhäuser Erlöse erzielen müssten, um zu bestehen, statt sich danach auszurichten, was Patienten bräuchten. Optimierungsbedarf bestehe vor allem im Dialog mit Patienten, für den Ärzte sich Zeit nehmen sollten.

Für einen offenen Dialog plädierte auch Ingrid Fuchs, Patientenfürsprecherin des Ortenau Klinikums Offenburg-Gengenbach. Die gelernte Krankenschwester, ehemalige Pflegedirektorin und stellvertretende Oberbürgermeisterin, ist an einem friedlichen Austausch und der Lösung von Konflikten interessiert. Die große Kunst bestehe darin, Kritik positiv zu sehen: „Jede Beschwerde kann dazu beitragen, die Leistungen und das Angebot am Klinikum zu verbessern“, sagt die Patientenfürsprecherin.

Prominente Unterstützung für das Symposium und den Award Patientendialog gab es unter anderem von Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, sowie vom ehemaligen Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Ralf Brauksiepe, der die Schirmherrschaft für den Award übernommen hat.

Eindrücke vom Symposium Patientendialog am 14./15. Oktober 2018 am Ortenau Klinikum:

Bilder Referenten (vlnr): Dr. Karl Blum, Vorstand des Deutschen Krankenhausinstituts, Marie-Christin Sablotni, CLINOTEL, Ingrid Fuchs, Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum, Prof. Giovanni Maio, Medizinethiker der Universität Freiburg


(vlnr) Detlef Schliffke (1. Vors. BPiK), Mathias Bäuerlein (2. Vors. BBfG), Oliver Gondolatsch (1. Vors. BBfG), Prof. Giovanni Maio (Universität Freiburg), Christian Keller (Geschäftsführer Ortenau Klinikum), Ingrid Fuchs (Patientenfürsprecherin Ortenau Klinikum), Markus Bossong (Pflegedirektor Ortenau Klinikum), Marie-Christin Sablotni (CLINOTEL)


In zahlreichen Medien wurde über den Award und das Symposium Patientendialog berichtet. Eine Auswahl der Presseveröffentlichungen:

Gateo, 23.11.2018

Ausgezeichnet: Deutscher Preis für Patienten-Dialog 2018 geht an das Klinikum Dortmund


Klinik-Wissen-Managen, 23.11.2018

Award “Patientendialog 2018” für Klinikum Dortmund


KlinikumDo, 16.11.2018

Ausgezeichnet: Deutscher Preis für Patientendialog 2018 geht an das Klinikum Dortmund


Gesellschaft Deutscher Krankenhaustag, 24.11.2018

Erstmalig Award für Patientendialog verliehen


GKV-Netzwerk, 16.11.2018

Erstmalig Award für Patientendialog verliehen


MedEcon Ruhr, 16.11.2018

Deutscher Preis für Patienten-Dialog 2018


Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen e.V., 16.11.2018

Erstmalig Award für Patientendialog verliehen


kma Online, 31.10.2018

Patientenwohl als Leitschnur für die Krankenhäuser


medinfoweb.de, 24.10.2018

“Ausrichtung am Patienten, nicht an Erlösen”


Badische Zeitung, 23.10.2018

“Mehr Zeit für Patienten haben”


medinfoweb.de, 23.10.2018

Fehlinvestitionen vermeiden: Benchmark des Bundesverbands Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen zeigt Vorzüge und Schwachstellen von Kliniken auf


kma Online, 22.10.2018

Fehlinvestitionen in Kliniken vermeiden


Badische Zeitung, 16.10.2018

Klinikum Gastgeber für bundesweites Symposium


Lahrer Zeitung, 12.10.2018

Patienten besser verstehen


Deutsches Krankenhaus Institut, 12.10.2018

Patientendialog 2018


Agenda2030 Ortenau Klinikum, 2.10.2018

Ortenau Klinikum ist Gastgeber für bundesweites Symposium “Patientendialog“


Clinotel-magazin, 06.2018

“Es ist der Patient, der die Medizin definiert”


baden online, 06.04.2018

Beziehung zwischen Arzt und Patient am Klinikum diskutiert


Rückfragen zu Award und Symposium 2018 sowie zum kommenden Award 2019 gerne an die konzeptionell und inhaltlich verantwortliche Visioness GmbH:
Tel. 06221 / 7 390 390
Mal info@visioness.de